Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht uns anzurufen, wir beraten Sie gerne.

+49 (0) 6131 - 580 89-0

Oder nutzen Sie unseren Rückruf Service:

CALLBACK!

FAQs zu ITOS Polarisatoren

Die häufigsten Fragen unserer Kunden.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich per Telefon oder eMail zur Verfügung.

/

In welchen Dicken sind Polarisationsfolien lieferbar?

Lineare Polarisationsfolien werden üblicherweise in der Dicke 180µm (0,18mm) hergestellt. Je nach Anwendung können mechanisch stabile Folien erforderlich sein. Für diesen Fall laminieren wir die 0,18mm Folie auf unterschiedlich dicke Trägermaterialen auf. Diese Trägermaterialien sind je nach gewünschter Dicke entweder TAC oder PMMA. Typische Dicken der Polarisatoren sind 0,18mm, 0,4mm, 0,75mm, 2mm und 3mm.

Werden die Polarisationsfolien mit Schutzfolien geliefert?

Alle Polarisatoren werden mit einer beidseitigen Schutzfolie versehen, um diese gegen Zerkratzen beim Transport oder bei der Weiterverarbeitung zu schützen. Diese Folien müssen vor der Anwendung entfernt werden! Je nach Typ können unterschiedliche Schutzfolien Verwendung finden.

Hat die Dicke des Polarisators einen Einfluss auf die optischen Eigenschaften?

Die Polarisationseigenschaften werden durch die unterschiedlichen Trägermaterialien nicht beeinflusst. Diese sind optisch neutral, die Polarisationseigenschaften bleiben erhalten.

Kann die Folie von mir zugeschnitten werden?

Alle Polarisationsfolien können mit einfachen Werkzeugen, z.B. Schere, Hebelschere, Stanzwerkzeug zugeschnitten werden, ausgenommen sind Laminate (bitte seperat anfragen). Vorsicht ist geboten, wenn es sich um selbstklebende Folien handelt und diese gestanzt werden sollen.

Sind Polarisatoren für die Anwendung mit Laser geeignet?

ITOS Polarisationsfolien werden nicht für die Anwendung mit Lasern hergestellt. Aus diesem Grund gibt es keine Angaben zur Zerstörschwelle. Es gibt Kunden, die unsere Polarisatoren im sichtbaren Spektralbereich bei geringen Leistungen erfolgreich anwenden. Die Eignung der Folie ist durch den Kunden im Einzelfall zu prüfen.

Wie hoch ist die Temperaturbelastbarkeit der Folien?

Polarisationsfolien besitzen einen auf Jod basierenden Farbstoff, der für die Absorption der nicht gewünschten Schwingungsrichtungen des Lichtes verantwortlich ist. Dieser ist bis zu einer Temperatur von 80°C belastbar. Wird diese Temperatur überschritten wird der Farbstoff geschädigt.

Für Anwendungen bis ca. 100°C ist der Folientyp XP40HT geeignet, da hier ein anderer, modifizierter Farbstoff verwendet wird. Dabei müssen allerdings Abstriche im Polarisationsvermögen gemacht werden.

Wo liegt die Polarisationsrichtung der Folie?

Die Polarisationsrichtung, auch Durchlassrichtung genannt, liegt immer parallel zu dem in der Abmessung erstgenannten Maß. Bei einer Folie in der Abmessung  500mm x 1.000mm also parallel zu der 500mm Kante. Bei quadratischen Abmessungen wird die Polarisationsrichtung anhand eines Aufklebers auf der Schutzfolie angezeigt. Für diese Achsenorientierung gilt eine Toleranz von +/- 2°.

Wie finde ich den richtigen linear Polarisator für meine Anwendung?

Unser linear Polarisator XP42 ist für den Großteil der Anwendungen geeignet und ist der meist eingesetzte Typ aus unserem Programm. Gefolgt von dem Typ XP40HT, wenn es um besonders hohe Temperaturbelastung z.B. in Beleuchtungssystemen geht. Mit XP44 kann ein Maximum an Transmission erzielt werden und mit XP42HE das höchstmögliche Kontrastverhältnis.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Nach Schilderung Ihrer gewünschten Anwendung werden wir eine Lösung, basierend auf unserer mehr als 20 jährigen Erfahrung, erarbeiten.

Gibt es die Polarisatoren auch in Glas?

Den Folientyp XP42 bieten wir auch im Glasverbund an. Hier gibt es Standardabmessungen und Dicken, die Sie in der Preisliste finden. Andere Folientypen können kundenspezifisch auf bzw. zwischen Gläsern laminiert werden. Für die Anwendung in optisch abbildenden Systemen, z.B. vor Objektiven, gibt es den linear Polarisator Typ LPG. Dieser ist beidseitig planbearbeitet und optional mit einer AR Beschichtung versehen.

In welcher maximalen Abmessung sind die Folien lieferbar? Gibt es Rollenware?

Unsere Folien sind je nach Typ in der max. Abmessung 500mm x 1.000mm und 600 x 900mm lieferbar. Der Typ XP38 kann auch als Rollenware in der Breite 600mm bis ca. 5m geliefert werden.

Gibt es linear Polarisatoren für den UV-Bereich?

Unsere Folien sind für die Anwendung im sichtbaren Spektralbereich 400-750nm ausgelegt. Zum Schutz vor Zerstörung der Folienstruktur durch UV-Strahlung sind diese mit einem UV-Stabilisator versehen, der keine Polarisation kurzwelliger als 400nm zulässt.

Gibt es linear Polarisatoren für den IR-Bereich?

Der Polarisator XP38IR ist für den erweiterten Spektralbereich von 450 bis 800nm, also bedingt für das Nahe IR geeignet.  Für reine IR-Anwendungen dient der Polarisator XP-IR2 im Spektralbereich 700 bis 1800nm.